Wirtschaft

Süßes hat Konjunktur

Bundesbürger mögen Süßigkeiten, doch nur eine Saison schafft es auf rund ein halbes Kilo pro Kopf.

Lebkuchen sind neben Schokoladennikoläusen beliebte Süßigkeiten in der Weihnachtszeit.Lebkuchen sind neben Schokoladennikoläusen beliebte Süßigkeiten in der Weihnachtszeit.

Düsseldorf (koca). Rund ein halbes Kilogramm Süßigkeiten kauft jeder deutsche Verbraucher im Schnitt während der Weihnachtszeit. Vom Schoko-Nikolaus bis zum Lebkuchenherz, der Bundesbürger greift gerne zu Kalorienbomben und beginnt damit laut Marktforschungsunternehmen Nielsen immer früher.

In der vergangenen Weihnachtssaison hätten die Bundesbürger rund 621 Millionen Euro für Weihnachtssüßigkeiten ausgegeben, vier Prozent mehr als im Vorjahr. Weihnachten bleibe mit einem Gesamtabsatz von 46.000 t damit die wichtigste Saison des Jahres für Süßigkeiten. Zu Ostern würden rund 39.000 t umgesetzt, zu Halloween gerade mal 1800 t.

Den ersten Platz belegten Hohlfiguren aus Schokolade, allen voran der Schokoladennikolaus. 10.000 Tonnen Schokofiguren seien in der vergangenen Saison verkauft worden. Platz zwei gehe an Marzipanprodukte. Schaumzuckerware sei die Überraschung der letzten Saison gewesen. Die Verkaufsmengen hätten sich mehr als verdoppelt, seien allerding immer noch vergleichsweise bescheiden mit 111 Tonnen.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!