Wirtschaft

Sarah Wiener backt weiter

Die Insolvenz der Köchin soll den Unternehmensbereich „Wienerbrot“ in Berlin nicht miteinbeziehen.

Mischt seit Jahrzehnten in der Koch- und seit acht Jahren auch in der Backbranche mit: Sarah Wiener. Mischt seit Jahrzehnten in der Koch- und seit acht Jahren auch in der Backbranche mit: Sarah Wiener.

Berlin (abz). Die Fernsehköchin und Unternehmerin Sarah Wiener hat für ihre Restaurants in Berlin und ihren Cateringservice Insolvenz angemeldet. Andere Bereiche der Sarah Wiener Gruppe sollen von der Zahlungsunfähigkeit nicht betroffen sein. Wiener hat die Pleite des Gastro- und Cateringsbereichs auf Facebook kommuniziert: „Corona hat vielen von uns eine Menge abverlangt. So auch einen Teil meiner Firma, meiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen... und mir. Gestern mussten wir für unsere Restaurants und das Catering Insolvenz anmelden. Für mich geht damit vorerst meine dreißig Jahre dauernde Catering- und Gastronomie-Ära zu Ende“, ist dort unter anderem zu lesen.

Seit 2012 wird in der Firmengruppe von Wiener auch gebacken: Die Holzofenbäckerei Wiener, die die Köchin mit dem Wiener Bäckermeisters Helmut Gragger eröffnet hatte, beliefert nach eigenen Angaben aktuell rund 60 Verkaufsstellen in Berlin mit Broten, Brötchen und feinen Backwaren.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!