Wirtschaft

Chocolat Frey schließt Besucherzentrum dauerhaft

Als Begründung nennt das Unternehmen in der Schweiz Gründe rund um Corona. Betroffen sind 20 Mitarbeiter.

Chocolat Frey schließt sein Besucherzentrum.Chocolat Frey schließt sein Besucherzentrum.

Buchs (koca). Die Chocolat Frey AG mit Sitz im schweizerischen Buchs, seit 1950 eine Tochtergesellschaft der Migros-Gruppe, hat ihr Besucherzentrum endgültig geschlossen. Davon sollen 20 Mitarbeiter betroffen sein. Der durch den Bundesrat zum 16. März 2020 verhängte Lockdown habe die Schließung des Besucherzentrums zur Folge gehabt, lässt das Unternehmen auf seiner Homepage wissen.

Faktoren wie Wirtschaftlichkeit, Nutzung sowie insbesondere auch die Schutzkonzepte im Zusammenhang mit Corona zum Schutz der Besucher und Mitarbeiter, die bei der Wiedereröffnung zu beachten gewesen wären, hätten zu der Entscheidung geführt, das Zentrum, in dem Besucher unter anderem Schokolade probieren und selbst herstellen konnten, dauerhaft zu schließen.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!