Wettbewerb

Drei Frauen auf dem Treppchen

Zum Thema „Frankreich“ haben Konditoren-Auszubildende auf der Südback Spitzenleistungen gezeigt.

Die Besten: Cindy Schneider, Lisa Wagner (2. Platz), Caroline Knaier (1. Platz), Melanie Wörz (3. Platz) sowie Sarah Bücheler.Die Besten: Cindy Schneider, Lisa Wagner (2. Platz), Caroline Knaier (1. Platz), Melanie Wörz (3. Platz) sowie Sarah Bücheler.

Stuttgart (dk). Am Ende des letzten Veranstaltungstages der Südback ist der Carlo-Wildt-Pokal für die beste Leistung im Wettbewerb der Konditoren-Azubis verliehen worden. An dem Wettbewerb zum Thema „Frankreich - Vive la France“ durften Auszubildende im zweiten oder dritten Ausbildungsjahr teilnehmen.

Die Jury legte großen Wert auf Sauberkeit, Aussehen und Farbharmonie sowie handwerkliche Qualität und themenbezogene Garnierung und Dekoration. Ergänzend dazu wurden am Ende jedes Veranstaltungstages die Tagessieger ermittelt, aus denen dann die Gesamtsiegerin gekürt wurde.

Neben den Konditoren die ihre Torten kunstvoll gestalten mussten, traten auch die Konditoreifachverkäuferinnen beim Carlo-Wildt-Pokal 2017 an. Diese mussten ein Schaufenster phantasievoll zum selben Thema wie die Konditoren gestalten.

Sieger in der Gesamtwertung der Konditoren wurde Caroline Knaier vom Café Konditorei Sommer in Reutlingen. Auf dem zweiten Rang landete Lisa Wagner von der Böckeler Confiserie- und Kaffeehausbetrieben in Bühl. Platz drei belegte Melanie Wörz vom Tiffany´s Café in Ehingen. Bei den Konditorifachverkäuferinnen stand Janice Perez von Steffens Feines in Oberkirch auf dem Siegerpodest.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!