Wettbewerb

Anbieter kündigt neue Termine an

Der Einsendeschluss für Profi-Rezepte mit Walnüssen wurde verlängert, auch das Finale findet später statt.

Beim Wettbewerb sind neue Rezepte mit Walnüssen gefordert. Beim Wettbewerb sind neue Rezepte mit Walnüssen gefordert.

Stuttgart (koca). Um den Absatz in der DACH-Region anzukurbeln, hat der Anbieter von „California Walnuts“ bereits im Februar einen Wettbewerb für Profi-Bäcker und Konditoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro ausgeschrieben. Aufgrund der Coronakrise hat sich der Termin für das Finale verschoben. Folglich ergibt sich für interessierte Teilnehmer mit dem 31. Juli ein neuer Anmeldeschluss.

Gefordert sind im Backwettbewerb neue und innovative Backrezepte mit kalifornischen Walnüssen. Die Produkte, die dabei herauskommen, können süß oder herzhaft, Brot oder Feingebäck sein. Bewertet werden die Rezeptvorschläge von einer Jury, bestehend aus den Wildbakers, Johannes Hirth und Jörg Schmid, Bernd Kütscher, Direktor der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Weinheim, und Annette Klingelhöfer, Deutschlands erster Schokoladen-Sommelière. Zehn Finalisten werden am 14. September in die Akademie Weinheim eingeladen.

Weitere Infos auf www.californiawalnuts.de/backwettbewerb


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!