Veranstaltung

Neuwied sagt Chocolart ab

Das Schokoladenfestival in der rheinland-pfälzischen Stadt hätte am 09. Oktober starten sollen.

Bruchschokolade an einem Stand auf der Chocolart Tübingen. In Neuwied können Chocolatiers dieses Jahr nicht wie geplant ausstellen. Bruchschokolade an einem Stand auf der Chocolart Tübingen. In Neuwied können Chocolatiers dieses Jahr nicht wie geplant ausstellen.

Neuwied (koca). Ursprünglich sollte die Chocolart in Neuwied vom 27. bis 29. März 2020 stattfinden. Wegen des Corona-Lockdowns hatten die Veranstalter eine neue Lösung gesucht. Das Schokoladenfestival sollte in abgespeckter Form in die Neuwieder Markttage vom 09. bis 11. Oktober integriert werden (KOCA berichtete). Doch Corona macht den Neuwiedern erneut einen Strich durch die Rechnung.

„Die für kommendes Wochenende geplanten Markttage und das Schokoladenfestival Chocolart müssen kurzfristig, nach Rücksprache mit den Behörden, abgesagt werden. In den letzten Tagen hat sich die Zahl der Corona-Neuinfektionen derart erhöht, dass die Durchführung dieser Veranstaltung nicht möglich ist. Dieser Anstieg war vor einer Woche noch nicht absehbar, weswegen wir jetzt so kurzfristig absagen müssen“, schreiben die Veranstalter in den sozialen Netzwerken.

Ob sich Neuwied an der Alternative „Chocozeit“ beteiligt und damit den beiden anderen Veranstaltungsorten Tübingen und Wernigerode nachzieht, steht noch nicht fest. [ahgz:7069311865]


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!