Unternehmen

Systemgastronomie mit Rösterei

Die Restaurant-Kette L’Osteria versorgt ersten Standort mit eigenem Kaffee. Weitere sollen folgen.

Eigene Kaffeerösterei für die L’Osteria-Filiale in Wertheim. Eigene Kaffeerösterei für die L’Osteria-Filiale in Wertheim.

Nürnberg (koca). Systemgastronomie setzt auf individuelle Kaffeequalität: Die Pizza- und Pasta-Kette L’Osteria mit Zentrale in Nürnberg hat in Wertheim ihr 106. Restaurant eröffnet. Das Besondere: Es ist der erste Standort an der Autobahn und der erste mit eigener Kaffeerösterei, teilte das Unternehmen mit. Aktuell kann der hier produzierte Kaffee direkt in der Rösterei gekauft und im angrenzenden Lokal getrunken werden. Die Kaffeerösterei mit dem Namen Bar Italiana soll zukünftig aber auch andere L’Osteria-Standorte mit Kaffee versorgen.

Die erste L'Osteria öffnete 1999 in Nürnberg. Inzwischen gibt es das Konzept an 106 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, England, Tschechien, den Niederlanden und Frankreich. Bis 2021 sollen es über 200 Restaurants werden. Der Umsatz betrug 2018 allein in Deutschland 173,2 Mio. Euro, insgesamt 213,4 Mio. Euro.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!