Umwelt

Kaffee liefert Energie

Kaffeeröster nutzt „Abfallprodukt“ der Bohne im Sinne der Nachhaltigkeit.

Kaffeehäutchen werden zu Pellets.Kaffeehäutchen werden zu Pellets.

Hamburg (koca). Jungunternehmerin Nadine Antic wandelt mit ihrer Firma Global Flow für den Hamburger Kaffeeröster Darboven Kaffeehäutchen in Pellets um. So wird aus der äußeren Kaffeehaut, die sich beim Rösten von Kaffeebohnen löst und dann meist im Kompost landet ein klimavertra?glicher Energierohstoff. Dieser wird zur Beheizung von Öfen genutzt.

Nadine Antic berät unter dem Motto „Abfälle sind Wertstoffe“ Unternehmen des produzierenden Gewerbes, wie Abfälle vermieden und als Rohstoffe weiter genutzt werden können.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!