Trend

Schnell, frisch, gesund und bunt

Der Snacktrend Food Bowls aus den sozialen Netzwerken hat längst die Straßen und Takeaways erobert.

Food Bowls passen auch ins Angebot von Konditorei-Cafés. Food Bowls passen auch ins Angebot von Konditorei-Cafés.

Stuttgart (koca). Es wird viel gelöffelt in Deutschland. Food Bowls sind derzeit ein Trend, doch was hat es damit eigentlich auf sich? Das Gastro-Portal snackconnection klärt auf. Dabei zeigt sich, dass auch Konditoreien und Cafés hier teilhaben können, indem sie ihren Kunden etwas mit auf den Weg geben oder vor Ort servieren.

Food Bowls sind Gerichte, bei denen alle Zutaten zusammen in einer Schüssel appetitlich angerichtet werden. Mit dem guten alten Eintopf hat es nichts zu tun. Hintergrund dieses Snack-Trends ist die in den USA entstandene Clean-Eating-Bewegung. Ziel ist es, möglichst gesunde Lebensmittel roh oder minimal verarbeitet zu genießen. Neben gesundheitlichen Aspekten geht es bei Food Bowls jedoch auch um eine schnelle und leichte Art der Zubereitung.

Interessant für Cafés sind zum Beispiel Smoothie Bowls zum Frühstück, eine Mischung aus Müsli und Smoothie. Die Basis bildet püriertes Obst oder nach Geschmack auch Gemüse. Sojamilch oder Mandeldrinks machen das Püree geschmeidig. Als Topping genutzt werden Nüsse, Saaten und Trockenfrüchte sowie Haferflocken, Amarant oder Kokosflocken. Klein geschnittenes Obst und Superfood wie Acai oder Gojibeeren runden diesen Snacktrend ab.

Soll es zwischendurch einmal etwas Süßes sein, ist die Chia Bowl ideal. Die Powerkörner werden in frischen Fruchtsaft oder Milch eingelegt. Nach etwa einer Viertelstunde ist alles zu einer puddingartigen Masse aufgequollen. Gewürze wie Zimt, Kurkuma oder Vanille verleihen Pfiff, getoppt wird auch hier mit frischem Obst.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!