Trend

Es muss nicht immer Torte sein

Für viele ist sie ein Muss, andern zu langweilig: die Hochzeitstorte. Das Netz bietet eine breite Auswahl an Alternativen an, von denen einige auch für Konditoren interessant sein könnten.

Wem die Torte zu langweilig ist, kann auf Alternativen zurückgreifen.Wem die Torte zu langweilig ist, kann auf Alternativen zurückgreifen.

Berlin (koca). Es soll der schönste Tag im Leben werden: die eigene Hochzeit. Damit der Tag perfekt wird, gibt es viele kleine Helfer, die ihr Bestes geben um Braut und Bräutigam glücklich zu machen. Dazu zählen auch Konditoren, die mit viel Geschick die Tortenwünsche des Paares umsetzen.

Neben den klassischen Buttercreme-Torten können die Wünsche aber auch um einiges ungewöhnlicher sein. Das Internet bietet einige Ideen rund um das Thema Hochzeit.

„Croquembouche“

Macarons, Donuts, Eclairs, gezuckertes Popcorn, Buttercreme-Blumen und on top Eiscreme-Waffeln – wer sich gar nicht entscheiden kann, greift auf eine „Croquembouche“ zurück.

Oder wer es doch klassischer mag, der wählt eine einfache „Croquembouche“, die nur aus Maxarons, etc. bestehen.

Salzige Alternativen

Vielen ist die klassische Hochzeitstorte zu süß und suchen sich deshalb Alternativen wie eine „Pizza-Torte“ oder einen „Burger-Kuchen“.

„Donut-Wall"

Eine weitere sehr beliebte Variante ist die „Donut-Wand“.

Fruchtige Variante

Für heiße Sommer-Hochzeiten bietet sich auch ein „Wassermelonen-Kuchen“ an.


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!