Technik

Software für Effizienz beim Wareneinsatz

Noyanum unterstützt bei Einkauf und Produktionsplanung.

Konditorei mit optimalem Wareneinsatz: Eine Softwarelösung könnte helfen.Konditorei mit optimalem Wareneinsatz: Eine Softwarelösung könnte helfen.

Garching (koca). Noyanum ist der Firmenname des mit dem Axel-Bohl-Preis für Gemeinschaftsgastronomie ausgezeichneten Start-ups Food Oracle. Der Name ist ein Kürzel und steht für "Know your numbers": Mit einer genauen Vorhersage künftiger Verkaufszahlen soll die Software Küchenleitungen bei Einkauf und Produktionsplanung unterstützen. Vielleicht auch eine Lösung zur Optimierung des Wareneinsatzes in Konditorei und Café.

Hier werden laut Anbieter per Software Prognosen für einzelne Produktionslinien erstellt und sind für mehrere Wochen in der Zukunft verfügbar. So wolle das Start-up einerseits die Betriebskosten von Unternehmen deutlich senken und andererseits der weltweiten Lebensmittelverschwendung entgegenwirken.

Mit einem Prognose-Algorithmus, der auf künstlicher Intelligenz basiere, sorge die Software dafür, dass der Wareneinsatz bei gleichbleibender Qualität reduziert werde und mengenmäßig besser zum Gästeaufkommen passe. Die Prognosen sollen aufschlussreiche Einblicke in das Verhalten der Gäste geben, wodurch laut den Firmengründern auch der Personaleinsatz im Voraus besser geplant werden könne.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!