Systemgastronomie

Cold Brew bei McDonald‘s

Ausgewählte Standorte in San Diego in den USA testen das Trendgetränk.

McDonald’s testet jetzt auch ein Cold Brew-Angebot. McDonald’s testet jetzt auch ein Cold Brew-Angebot.

San Diego (koca). McDonald‘s rüstet bei Kaffee auf – zunächst einmal in den USA: In San Diego in Kalifornien testet der Systemgastronom die Einführung von Cold Brew. Das geschehe an 74 Standorten, wie das Unternehmen mitteilte. Ob das ein Vorbild auch für Europa und damit Deutschland sein kann, wird sich zeigen.

Neben klassischem Cold Brew gibt es auch Marble Cold Brew, der mit süßem Sirup und Sahne serviert wird. Auch französische Vanille-, Karamell- oder Haselnussaromen können beigefügt werden.

Auch hierbei verfolge McDonald’s seine Nachhaltigkeitsstrategie. Die Arabica-Bohnen aus Guatemala stammten von Rainforest Alliance-zertifizierten Farmen.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!