Studie

Kaffee bringt Sportler auf Trab

Ein Team von Wissenschaftlern hat herausgefunden, dass das Heißgetränk eine weitere positive Wirkung hat.

Doping mit Kaffee: Zwei Tassen wirken laut Studie schon leistungsfördernd. Doping mit Kaffee: Zwei Tassen wirken laut Studie schon leistungsfördernd.

Hamburg (koca). Was die gesundheitlichen Vorteile angeht, ist Kaffee der unangefochtene Spitzenreiter unter den Genussmitteln – er schützt vor Diabetes und Krebs und verlängert das Leben. Jetzt haben Forscher einen weiteren guten Grund aufgedeckt, Kaffee zu trinken: Das Koffein steigert sportliche Leistung und Ausdauer, berichtet der Onlineratgeber PraxisVita.

Das habe ein Team aus britischen, australischen und US-amerikanischen Forschern mit einer großen Metaanalyse zum Thema Koffein und Sport nachgewiesen. Die Wissenschaftler werteten mehr als 300 Studien aus, an denen insgesamt rund 4800 Probanden teilgenommen hatten.

Das Ergebnis der Auswertung: Koffein (etwa 45 bis 90 Minuten vor dem Training konsumiert) verbessert die sportliche Leistung im Schnitt um zwei bis sechs Prozent. Bei einzelnen Studienteilnehmern bewirkte das Koffein sogar eine Leistungssteigerung von bis zu 16 Prozent. Je nach Körpergewicht reichen laut Studie zwei Tassen Kaffee.

Konkret ließ Koffein vor dem Sport die Probanden in den Studien etwa beim Laufen und Radfahren länger durchhalten und Strecken in einer kürzeren Zeitspanne zurücklegen. Zudem schafften mit Koffein „gedopte“ Studienteilnehmer mehr Wiederholungen beim Gewichtheben.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!