Studie

Deutsche Verbraucher vergleichsweise optimistisch

Laut einer Studie ist der Optimismus, gut durch die Corona-Krise zu kommen, hierzulande größer als in anderen EU-Staaten.

Bei Lebensmitteln wollen Deutschlands Verbraucher die Ausgaben nicht zurückschrauben – in fast allen anderen Bereichen schon.Bei Lebensmitteln wollen Deutschlands Verbraucher die Ausgaben nicht zurückschrauben – in fast allen anderen Bereichen schon.

Frankfurt (koca). Die deutschen Verbraucher sind in der Corona-Krise verunsichert, aber im europäischen Vergleich noch relativ optimistisch. Das geht aus einer Studie des internationalen Marktforschungsunternehmens McKinsey mit Deutschland-Zentrale in Frankfurt hervor.

Demnach geht die Mehrheit der befragten Deutschen (rund 60 Prozent) davon aus, dass die Wirtschaft mindestens sechs bis zwölf Monate unter den Nachwirkungen der Covid-19-Pandemie zu leiden haben und auch danach stagnieren oder allenfalls langsam wachsen wird. 15 Prozent sehen die Zukunft pessimistisch und erwarten einen langanhaltenden negativen Einfluss, der zu einer schrumpfenden Wirtschaftsleistung oder gar einer andauernden Rezession führen wird.

Gut ein Viertel der Befragten äußert sich aber positiv und geht davon aus, dass sich die Wirtschaft binnen 2 bis 3 Monaten erholen und zu ihrer alten Stärke zurückfinden wird. Im europäischen Vergleich stimmt die Corona-Krise die Deutschen damit noch am wenigsten pessimistisch, so die Analysten von McKinsey.

Die Einschätzung wirkt sich auch auf die Erwartungen an die eigene Finanzsituation aus: Zwar hat die Mehrheit noch keine Einkommenseinbußen verzeichnet, doch die Sorge darüber wächst für die nahe Zukunft. Haben in den zwei Wochen vor der Befragung (28./29. März) etwa ein Fünftel schon Abstriche machen müssen, erwartet dies für die darauffolgenden zwei Wochen schon jeder Dritte.

Auf die Ausgaben bei Lebensmitteln soll sich das aber nicht negativ auswirken: Die Deutschen erwarten, laut Studie mehr Geld für Lebensmittel, Essenslieferdienste sowie Home-Entertainment-Angebote auszugeben. In fast allen anderen Bereichen dagegen wollen die Bundesbürger ihre Ausgaben zurückschrauben.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!