Stollenprüfung

Besiegelte Qualität

Fachjury testet Dresdner Christstollen und vergibt Qualitätszertifikat. Das geschieht auch öffentlich.

Harte Qualitätsprüfung: Stollen im Test. Harte Qualitätsprüfung: Stollen im Test.

Dresden (koca). Mehr als 115 Bäckereien und Konditoreien aus Dresden und Umgebung müssen alljährlich einen Test bestehen: die Stollenprüfung. Denn wer den echten Dresdner Christstollen verkaufen möchte, hat laut Satzung des Schutzverbandes Dresdner Stollen hohe Qualitätsanforderungen zu erfüllen – erst dann erhält das Gebäck sein Qualitätszeichen, das goldene Siegel.

Nach einem festgelegten Punktesystem werden die Striezel an insgesamt 17 Terminen seit Oktober von einer Fachjury bewertet. Einer dieser Termine wird als öffentliche Stollenprüfung traditionell zum publikumswirksamen Event. Wie jetzt wieder in der Altmarkt-Galerie, als die Dresdner, ihre Gäste und Stollenfans eingeladen waren, den Prüfern über die Schultern zu schauen. Und natürlich auch zu probieren. Prominente Unterstützung bekam die Jury vom amtierenden 25. Dresdner Stollenmädchen, der Konditoren-Auszubildenden Veronika Weber.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!