Stellenangebot

Queen sucht Konditor

Wer schon immer mal einen Job im Buckingham Palace ergattern wollte, hat jetzt die Chance dazu.

Besonders noble Arbeitsstätte: Im Buckingham Palace ist eine Konditoren-Stelle frei. Besonders noble Arbeitsstätte: Im Buckingham Palace ist eine Konditoren-Stelle frei.

London (koca). Es ist nur wenige Wochen her, dass die Hochzeitstorte von Prinz Harry und Meghan Markle, dem Duke und der Duchess of Sussex, angeschnitten wurde. Die stammte nicht aus der hauseigenen Konditorei des Buckingham Palace, sondern von Claire Ptak, Inhaberin der in London ansässigen Bäckerei "Violet Cakes London". Die Torte kam nicht traditionell mehrstöckig daher, sondern in mehreren Teilen – mit Amalfi-Zitronen und Holunderblüten (Die KOCA berichtet in der Ausgabe 7/2018).

Vielleicht hat diese unkonventionelle und moderne Torte die Queen dazu inspiriert, ihre hauseigene Konditorei mit neuem Leben zu füllen. Denn wie das Magazin Stern auf seinem Online-Portal berichtet hat Elizabeth II. einen Job ausgeschrieben: als "Pastry Chef", also als hauseigene Konditorin oder hauseigener Konditor in Vollzeit.

Die Voraussetzungen für den Job klingen nicht ungewöhnlich, bis auf ein Detail. Natürlich müsse der Bewerber eine grundsolide Ausbildung in der Patisserie haben - und am besten bereits im Fine-Dining-Bereich oder sogar bei einem Fünf-Sterne-Cateringservice ausgeprägte Erfahrungen gesammelt haben. Dazu komme, dass großes Wissen über die klassische Küche sowie über die Lebensmittelindustrie im Allgemeinen verlangt sei. Außerdem Organisationstalent und Führungsqualitäten – und natürlich müsse das royale Protokoll eingehalten werden.

Eine gesuchte Eigenschaft sei aber alles andere als gewöhnlich: Der Kandidat müsse IT-Fähigkeiten vorweisen. Für was ein Patissier diese haben muss, werde in der Stellenausschreibung nicht erklärt.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!