Sponsoring

Pralinen für die 1. Liga

Ein Landshuter Chocolatier kreiert Schoko-Produkte für Bundesliga-Volleyballerinnen.

Pralinen im Volley-Modus: Olaf Minet mit den Spielerinnen Iris Scholten (links) Lena Möllers. Pralinen im Volley-Modus: Olaf Minet mit den Spielerinnen Iris Scholten (links) Lena Möllers.

Landshut (koca). Olaf Minet, Inhaber von „Chocolat Manufaktur & Laden“ in der Landshuter Neustadt, setzt beim Marketing auch auf Sportsponsoring. In dieser Saison gilt die Zusammenarbeit den Bundesliga-Volleyballerinen von den Roten Raben Vilsbiburg.

„Unser Sponsoring umfasst an fünf Spieltagen das Dessercatering in der VIP-Lounge. Desweiteren stellen wir Preise für diverse Gewinnspiele zur Verfügung, zum Beispiel Pralinenkurse oder Wertgutscheine“, sagt Olaf Minet. „Dazu bekommt jeder Dauerkartenbesitzer einen 10-Euro-Gutschein von uns dazu.“

Für besondere Aufmerksamkeit sollen drei exklusive Pralinensorten mit dem Logo der Roten Raben und diverse Schokoladentafeln sorgen. „Der Verein bekommt diese Ware zur Verfügung gestellt. Zum Beispiel für Geburtstage, Schiedsrichter und das gegnerische Team zur Heimreise“, sagt Minet.

Zur Straegie, die hinter dem Sponsoring steht: „Uns ist schon immer wichtig, dass wir den Sport fördern, der aus der Region kommt, aber auch den unser Klientel besucht.“ Und ein idealer Partner seien die Roten Raben: „Dort ist der weibliche Zuschaueranteil sehr hoch. Es geht eher familiär zu, aber es wird dennoch extrem professionell gearbeitet.“


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!