Rohstoff

Discounter senkt den Butterpreis

Während derzeit intensiv über Unterstützung für dürregeschädigte Bauern diskutiert wird, hat Aldi Süd den Verkaufspreis für 250-Gramm-Butterpäckchen nach unten korrigiert.

Den Preis für ein 250-Gramm-Päckchen Deutsche Markenbutter hat Aldi Süd nach unten korrigiert.Den Preis für ein 250-Gramm-Päckchen Deutsche Markenbutter hat Aldi Süd nach unten korrigiert.

Stuttgart (dk). Aldi Süd hat den Preis für ein 250-Gramm-Päckchen Deutsche Markenbutter um 10 Cent auf 1,75 Euro gesenkt, was einem Kilopreis von 7,00 Euro entspricht. Und das zu einer Zeit, in der medial und auf politscher Ebene intensiv über Milliardenzuschüsse für dürregeschädigte Landwirte diskutiert wird.

Die Folgen der erwarteteten Ernteausfälle sind augenscheinlich noch nicht bei den Warenbörsen angekommen. So berichtet die Süddeutsche Butter- und Käsebörse in Kempten für 250-Gramm-Päckchen Deutsche Markenbutter von einer leicht sinkenden Preistendenz bei leicht belebter Nachfrage. Die amtliche Notierung für die geformte Butter wurde auf eine Spanne von 5,22 bis 5,30 Euro pro Kilogramm (1.08.18)festgesetzt, nach einem Preis von 5,66 bis 5,74 Euro/kg in der Vorwoche.

Der Preis für lose Markenbutter im 25-kg-Block wurde auf 5,35 bis 5,60 Euro/kg festgesetzt bei leicht sinkender Tendenz und normaler Nachfrage. Damit ist dieser Preis um 70 Cent niedriger im Vergleich zum gleichen Vorjahresquartal. Damals war der Preis für 25-kg-Blöcke ab Anfang August bis Anfang September auf 7,00 Euro/kg gestiegen.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!