Reduktion

Bund fördert Zuckerforschung

Ministerium unterstützt Forschungsprojekt, wie Zucker durch einen anderen Stoff aus der Zuckerrübe ersetzt werden kann.

Zucker wird in erster Linie aus Zuckerrüben hergestellt.Zucker wird in erster Linie aus Zuckerrüben hergestellt.

Berlin (koca). Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft unterstützt die Entwicklung „neuer Zucker“ wie Cellobiose und Allulose, die aus der heimischen Zuckerrübe gewonnen werden können. Für die Forschung stellt das Ministerium eigenen Angaben zufolge 1,6 Mio. Euro zur Verfügung.

Ziel ist, neuartige Zucker wie Allulose und Cellobiose einzusetzen, die gegenüber der Saccharose deutliche Vorteile hinsichtlich des Kaloriengehaltes aufweisen, ebenso wie gesundheitsrelevante Eigenschaften wie Vermeidung von Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Dabei seien Allulose und Cellobiose natürlichen Vorkommens. Allulose werde aus regional angebauten Zuckerrüben gewonnen. Allulose ist ein rein pflanzlicher Rohstoff, der in der Natur beispielsweise auch in getrockneten Feigen, Kiwis und Rosinen vorkommt. Cellobiose wird aus regional angebauten Zuckerrüben gewonnen. Cellobiose ist ein rein pflanzlicher Rohstoff, der in der Natur beispielsweise auch in Kiefernnadeln, Honig und Mais vorkommt.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!