Produkt

Kaffee mit Zusatzeffekt

Wirkstoff von Marihuana soll beruhigend wirken.

Der CBD-Coffee soll etwas bitterer schmecken als herkömmlicher Kaffee. Der CBD-Coffee soll etwas bitterer schmecken als herkömmlicher Kaffee.

New York (koca). Der Kaffee von "Gregorys Coffee" enthält eine ganz besondere Zutat: Cannabidiol, kurz CBD, das auch in Marihuana enthalten ist und beruhigend wirkt. Der Wirkstoff ist legal erhältlich und wird zunehmend als Mittel bei Schmerzen, Entzündungen, Arthrose, Rheuma oder auch psychischen Beschwerden wie Stress, Unruhe und Angstzuständen eingesetzt. Er enthält kein oder kaum Tedrahydrocannabinol (THC), die psychoaktive Substanz, die Marihuana zur Droge macht.

Der CBD-Coffee verhindere die Aufgedrehtheit, die nach zu viel Kaffee bisweilen entstehe, berichtet das amerikanische Lifestyle-Magazin "InStyle". Der Kaffee schmecke etwas bitterer als der herkömmliche, die Konsistenz sei leicht ölig.

In den USA werde CBD insgesamt als neues Superfood gefeiert und auch als beruhigende Substanz in Smoothies und Salaten eingesetzt.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!