Marketing

Kuckuck-Award 2019 für den Schwarzwald

Mit dabei beim Genusspreis ist die Rubrik „Café des Jahres“.

Um den Titel kämpfen auch Seiteneinsteiger: Alexandra Kloss aus Bad Herrenalb in ihrem Café „Kulisse“ mit einer Schwarzwälder Kirschtorte im Glas.Um den Titel kämpfen auch Seiteneinsteiger: Alexandra Kloss aus Bad Herrenalb in ihrem Café „Kulisse“ mit einer Schwarzwälder Kirschtorte im Glas.

Freiburg (koca/zol). Die Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) mit Sitz in Freiburg vergibt die Auszeichnung „Kuckuck-Award 19“, um Köche, Gastronomen und andere Schwarzwälder Betriebe rund um Kulinarik für ihr tägliches Engagement zu würdigen.

Unter knapp 300 eingereichten Bewerbungen wertete eine zwölfköpfige, unabhängige Jury in den sechs Kategorien Gasthäuser, Restaurants, Weinfest-Veranstalter, Vesperstuben, Cafés, Bars und Hotels insgesamt 149 Betriebe zwischen Freiburg und Karlsruhe für den Award aus.

Nach Aussage von Initiator Hansjörg Mair, Geschäftsführer der STG, soll damit nicht nur die Leistung der herausragenden Schwarzwälder Betriebe gewürdigt, sondern „zudem die Genussregion Schwarzwald weiter nach vorne“ gebracht werden. Die endgültige Entscheidung fällt über ein Online-Voting mit Verbrauchern.

24 Betriebe wetteifern dabei um die Auszeichnung „Café des Jahres 2019". Darunter sind sieben Fachbetriebe mit eigenen Konditoreierzeugnissen wie das Café Erbprinz in Ettlingen bei Karlsruhe, das Café Müller in Durbach, das Cafè & Konditorei Sahnehäuble in Bad Krozingen, Steffens Feines in Oberkirch, Kaffee-Manufaktur Bad Wildbad, das Café zum gscheiten Beck in Feldberg und das Cafe Zimmermann in Todtmoos. Auch Quereinsteiger wie Alexandra Kloss aus Bad Herrenalb, die mit der „Kulisse“ ein Café Vintage im Vintage-Style betreibt und zum Beispiel auch selbst gefertigte Torten en Miniature im Glas serviert.

Die drei Erstplatzierten jeder Kategorie ziehen ins Finale ein. Die Sieger der jeweiligen Kategorien werden am 8. November 2019 auf der Messe Plaza Culinaria in Freiburg ausgezeichnet. Wer möchte kann seine Stimme noch bis zum 10. Oktober unter www.kuckuck-award.de abgeben.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!