H&M

Kaffee trinken zum Hosenkauf

Textilkette steigt ins Gastrogeschäft ein – und setzt dabei auch auf Nachhaltigkeit.

Nachhaltiges Kaffeeanbot jetzt auch im Bekleidungsgeschäft.Nachhaltiges Kaffeeanbot jetzt auch im Bekleidungsgeschäft.

Heidelberg (koca). Die schwedische Textilkette H&M ist in Deutschland bekannt für junge Mode zu günstigen Preisen. Jetzt steigt das Unternehmen hierzulande auch ins Gastrogeschäft ein.

Als Pilotprojekt soll im Juni ein Instore-Café soll im Juni in der Heidelberger Filiale starten. Auf einer Fläche von 50 Quadratmetern im ersten Obergeschoss werden neben Kaffeegetränken auch schwedische Spezialitäten sowie Snacks und Salate aus der Region angeboten. Das berichtet das Fachmagazin TextilWirtschaft.

H&M setzt dabei auf nachhaltig produzierten und fair gehandelten Kaffee. Das Geschirr aus Kaffeesatz kommt vom Berliner Startup Kaffeeform. Die Einrichtung ist aus recycelten Textilien.

In Schweden betreibt die Kette bereits drei Cafés mit dem Namen „It's Pleat“.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!