Kaffee

Tchibo investiert 20 Millionen Euro

Im Hamburger Stammwerk werden bis 2020 neue Trommel- und Heißluftröster aufgestellt.

Tchibo investiert in neue Röster.Tchibo investiert in neue Röster.

Hamburg (abz). Tchibo investiert in seine Röstanlagen und will in das Hamburger Stammwerk bis 2020 für insgesamt rund 20 Millionen Euro neue Trommel- und Heißluftröster aufstellen. Das berichtet die Lebensmittelzeitung. Dadurch entstehe eine der modernsten Röstereien Europas. "Mit dieser weitreichenden Erneuerung der Röstanlagen unterstreichen wir die Bedeutung unseres Stammwerkes für den gesamten Röstverbund von Tchibo", zitiert die LZ CEO Thomas Linemayr.

Das Projekt werde bereits umgesetzt. Linemayr empfing jüngst Wirtschaftssenator Frank Horch, um die Fortschritte am zweiten Bauabschnitt zu zeigen. In Hamburg röstet Tchibo jährlich aus rund 60.000 Tonnen Rohkaffee 240 verschiedene Kaffeesorten und exportiert diese in 60 Länder.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!