Idee

Update für den Kalten Hund

Konditormeisterin Laura Schönberger verleiht dem klassischen Dessert ein neues Gewand.

Laura Schönberger verpasst dem Dessert-Klassiker "Kalter Hund" einen neuen Anstrich.Laura Schönberger verpasst dem Dessert-Klassiker "Kalter Hund" einen neuen Anstrich.

Regensburg (koca). Der "Kalte Hund" ist ein Dessert-Klassiker, der sich in letzter Zeit wieder wachsender Beliebtheit unter Hobbybäckern erfreut. Der Nachtisch ist simpel zubereitet: Er besteht in der Regel aus Butterkeksen und Schokoladencreme, die Zutaten werden abwechselnd geschichtet und anschließend für mehrere Stunden gekühlt. 

Laura Schönberger, Inhaberin von "Heavenstaste", gibt dem kalten Hund sowohl geschmacklich als auch optisch ein kleines Update. So setzt sie bei ihrer Version auf die fruchtig-säuerliche Ruby-Kuvertüre, die sie mit dunklen Schokoladenkeksen kombiniert. Die Grundeigenschaften des Kalten Hunds blieben dadurch erhalten. Verziert wird ihr Kalter Hund mit Himbeeren, die dem Dessert eine Frische verleihen und die Säure der Ruby-Schokolade noch einmal hervorheben sollen.

´


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!