Gastronomie

Gugelhupf für Deutschland

Dr. Oetker führt nach einem Test in der Schweiz sein zweites Café-Konzept in Deutschland ein.

Das Café in Luzern: Das Gugelhupf-Konzept von Dr. Oetker expandiert nach Deutschland. Das Café in Luzern: Das Gugelhupf-Konzept von Dr. Oetker expandiert nach Deutschland.

Stuttgart (koca). Seit 2017 hat Dr. Oetker im schweizerischen Luzern das Café-Konzept „Gugelhupf“ als Einstieg in ein eigenes Gastronomie-Geschäft getestet. Jetzt will das Unternehmen damit nach Deutschland kommen, berichtet die Luzerner Zeitung.

Die Pilotphase in Luzern scheint erfolgreich gewesen zu sein, denn im Herbst soll dem Bericht zufolge in Frankfurt unter dem Namen Gugelhupf & Du die erste Filiale in Deutschland eröffnen. Im Café Gugelhupf sollen in einem Retro-Ambiente Getränke, Patisserie und einfache Speisen serviert werden. Auch verschiedene Backwaren und diverse Dr. Oetker-Produkte seien dann über die Theke erhältlich.

Aktuell experimentiert Dr. Oetker bereits an einem weiteren Gastrokonzept in Zusammenarbeit mit der Supermarktkette Edeka. Das Konzept orientiert sich zwar am Gugelhupf, tritt aber unter dem Namen Frau Renate auf. Der erste Standort eröffnete vor wenigen Wochen in Koblenz.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!