Forschung

Schokolade als Antidepressivum

Englische Studie geht beim Kakaoprodukt geradezu von medizinischer Wirkung aus.

Studie bestätigt medizinische Wirkung von Schokolade. Studie bestätigt medizinische Wirkung von Schokolade.

London (koca). Der stimmungsaufhellende Wirkung von Schokolade ist offensichtlich noch größer als bislang bekannt. Laut einer Studie des University Colleges in London auf Basis von 14.000 Erwachsenen soll sie eine medizinische Wirkung bei Depressionen haben. Das geht aus einem Beitrag der Online-Plattform Tag 24 hervor.

Schokolade wirke als Antidepressivum und senke auch das Risiko, an einer Depression zu erkranken. Diejenigen, die Vollmilchschokolade aßen, litten laut Studie bis zu 57 Prozent weniger an trüber Stimmung, bei dunkler Schokolade seien es sogar bis zu 70 Prozent.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!