Event

Zeit für Schokolade

Die Chocolart in Tübingen fällt coronabedingt aus, ebenso in Wernigerode. Aber es gibt eine Alternative.

Keine Chocolart, aber Schokolade ist trotz Corona im Advent in Tübingen ein Thema. Keine Chocolart, aber Schokolade ist trotz Corona im Advent in Tübingen ein Thema.

Tübingen (koca). Das internationale Tübinger Schokoladenfestival Chocolart kann wegen der Coronapandemie 2020 nicht stattfinden – die Abstandsregeln können laut der Organisatoren bei einer solchen Veranstaltung nicht eingehalten werden. Doch ganz ohne Schoko-Event müssen Schokoladenfans auch in diesem Jahr nicht auskommen, denn aus der Chocolart wird die Chocozeit, kündigt "Tübingen Erleben" an.

Unter dem Motto „Gönn dir … Tübinger Chocozeit“ stünden lokale Akteure aus Handel, Gastronomie, Hotellerie sowie Kunst und Kultur bereit, das Thema Schokolade auf unterschiedliche Art zu bespielen und feine kulinarische Schokoladenspezialitäten anzubieten. So sollen Schokomenüs und Schokokunst, Ausstellungen und Stadtrundgänge, schön gestaltete Schaufenster und viele andere Aktionen zum Zuschauen, Mitmachen und Genießen über die ganze Stadt verteilt stattfinden.

Die Chocozeit Tübingen soll den ganzen Advent über dauern, dabei ist vor dem Nikolaustag eine Schwerpunktwoche vom 30.11. bis zum 6.12.2020 geplant.

Auch der große Schokomarkt zur Chocolart in Wernigerode kann in diesem Jahr nicht stattfinden und musste abgesagt werden. Damit die Wernigeröder und ihre Gäste nicht vollständig auf Schokolade verzichten müssen, soll es auch hier eine Chocozeit geben und vom 28. Oktober bis 1. November 2020 eine Vielzahl an kleineren digitalen, virtuellen und realen Schoko-Erlebnissen und Möglichkeiten zum Online-Schoko-Shopping bieten.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!