Definition

Tee ist nicht gleich Tee

Unterschiede in Art und Herstellung bei dem beliebten Aufgussgetränk Tee.

Das beliebte Aufgussgetränk Tee kann heiß und kalt getrunken werden.Das beliebte Aufgussgetränk Tee kann heiß und kalt getrunken werden.

Braunschweig (koca). Als Tee darf nur das Aufgussgetränk, das aus den Blättern des Teestrauches gewonnen wird, bezeichnet werden. Das sind Schwarzer Tee, Grüner Tee und Weißer Tee. Die Sorten unterscheiden sich im Herstellungsprozess. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) schreibt, dass Schwarzer Tee fermentiert werde, Grüner und Weißer Tee hingegen nicht. Der Schwarze Tee oder auch nur Tee sei die Verkehrsbezeichnung für Tee, dessen Blätter vom Teestrauch (Camellia sinensis) stammen und nach den üblichen Verfahren wie Welken, Rollen, Zerkleinern, Trocknen und eben Fermentieren bearbeitet wurden.

Die Blätter des Günen Tees, ebenfalls vom Teestrauch, seien unfermentiert. Das heißt, sie wurden lediglich blanchiert, gerollt und getrocknet, so werde der natürliche Blattfarbstoff weitgehend erhalten. Der Weiße Tee sei eine besonders hochwertige Sorte unfermentierten Tees, da für seine Herstellung nur junge, ungeöffnete, weißflaumige Blattknospen verwendet werden.

Teeähnliche Erzeugnisse sind beispielsweise Kräuter- und Früchtetees, darauf hat das BVL extra hingewiesen. Für die Zubereitung der Kräuter- oder Früchtetees würden verschiedenste Pflanzenteile wie Blätter, Knospen, Blüten und Früchte, aber auch Stängel, Rinden oder Wurzeln verwendet. Ihnen allen sei gemein, dass sie wie Tee als Aufgussgetränk verwendet werden.

Eistee zählt zu den Erfrischungsgetränken. Diese seien durch die Leitsätze für Erfrischungsgetränke beschrieben. Die Leitsätze lauten: Erfrischungsgetränke enthalten Wasser sowie geschmackgebende Zutaten mit oder ohne Zusatz von Kohlensäure, Mineralstoffen, Vitaminen, Zuckerarten, aus Früchten hergestellten zuckerhaltigen Konzentraten, Aromen, Zusatzstoffen oder gegebenenfalls weitere Zutaten mit Ausnahme von Alkohol.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!