Branchendaten

Konditoreien trotzen Trend

Die Betriebszahlen im Lebensmittelhandwerk gehen ständig zurück, die aktuellen Entwicklungen für Konditoren fallen jedoch trotz Wermutstropfen positiv aus.

Konditoren dürfen sich über die aktuellen Entwicklungen in ihrer Branche freuen.Konditoren dürfen sich über die aktuellen Entwicklungen in ihrer Branche freuen.

Berlin (koca). Während es immer weniger handwerkliche Betriebe im Lebensmittelhandwerk gibt, trotzen Konditoreien diesem Trend: Die Betriebszahlen wachsen seit einigen Jahren leicht. Nach Angaben des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) gab es im vergangenen Jahr 3184 Konditoreien in Deutschland. Dem Deutschen Konditorenbund (DKB) zufolge stiegen die Betriebszahlen in den letzten fünf Jahren kontinuierlich.

Nach Angaben des DKB stieg auch der Umsatz der Branche im vergangenen Jahr auf 1,85 Mrd. Euro. Das bedeute ein Umsatzplus von 1,24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Des weiteren seien laut DKB rund 70.000 Mitarbeiter in insgesamt 3184 Fachbetrieben beschäftigt. Filialen wurden hierfür jedoch nicht erfasst.

Allerdings gebe es doch eine negative Nachricht: auch die Konditoren plagen Nachwuchssorgen. Die Ausbildungsstatistik des Deutschen Handwerkskammertages (DHKT) wies bereits 2017 einen leichten Rückgang der Auszubildendenzahlen aus. Einer Datenerhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung zufolge blieben im vergangenen Jahr etwa 354 Lehrstellen in Konditoreien unbesetzt.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!