Betrieb

Oberweis plant Umzug aus der Hauptstadt

Luxemburger Konditorei verlagert Großteil der Produktion nach Munsbach.

Stilvolle Außenansicht der Patisserie Oberweis.Stilvolle Außenansicht der Patisserie Oberweis.

Luxemburg (koca.) Die bekannte Luxemburger Konditorei und Feinkostspezialist Patissier Oberweis zieht nach Angaben des Luxemburger Newsportals L'essential

einen Großteil seiner Produktion aus der Hauptstadt ab.

Dabei sollen 200 Arbeitsplätze bis 2024 nach Munsbach verlagert werden. Der Beginn der Bauarbeiten sei für 2021 oder 2022 geplant.

Das neue Produktionsgebäude soll auf einem 2,4 Hektar großen Areal in der Industriezone Munsbach errichtet werden. Bei der Entscheidung für einen Umzug spiele auch die wachsende Verkehrsproblematik im Süden der Hauptstadt eine Rolle. Nach Angaben des Unternehmens werde die Verkehrsdichte am heutigen Standort an der Cloche d'or immer größer, was die Arbeit des Lieferpersonals und der Lieferanten immer komplizierter mache. Man finde kaum noch Parkplätze.

Die Produktion an der Cloche d'or solle aber nicht vollständig aufgegeben werden. Zudem bleiben das Restaurant und das Geschäft in der Rue Guillaume Kroll weiterhin geöffnet. Ob Oberweis auch eine Filiale in Munsbach eröffnen werde, stehe noch nicht fest. Aktuell hat das Unternehmen 380 Mitarbeiter.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!